Anton Szandor La Vey

Anton Szandor La Vey

1930 wurde La Vey als Howard Levy in Oakland geboren. Mit 15 Jahren brach er die Schule ab. Er interessierte sich bald für Okkultismus und lud später jede Woche freitags zur Diskussion über esoterische Themen ein. Recht schnell wurden die Treffen so berühmt, dass La Vey Eintritt verlangen konnte. Auch die Presse wurde auf ihn aufmerksam. Durch Aktionen, wie das Verspeisen eines in Brandy gekochten Menschenfußes, kam er in die Schlagzeilen.

In den 60er Jahren begegnete ihm Kenneth Anger, ein Okkultist, der bereits einen Film in der Satanismus Richtung Aleister Crowleys gedreht hatte. Durch ihn bekam La Vey Kontakt zu verschiedenen Schriftstellern und Hollywood-Künstlern.

Anger, La Vey und dessen zweite Frau Diana waren es auch, die eine Gruppe mit dem Namen „Magic Circle“ (Magischer Kreis) gründeten, aus der dann die „Church of Satan“ entstand.

« Back to Glossary Index