Warum gerade Jesus

Man sagt landläufig „viele Wege führen nach Rom“ und meint damit, dass der eigene Weg der richtige ist. Die Frage ist, wohin soll mich mein Weg denn bringen? Welches Lebensziel habe ich mir gesteckt?
Geld und Zinsen, Religionen, Weltanschauungen… nein, die Suche nach Wahrheit, die Suche nach echtem Leben bewegt mich!

Ich erinnere mich an einen Cartoon, dort wurde ein spezieller „Kursus für Hühnereier“ angeboten – „Selbstausbrütung durch Meditation“ war dort zu lesen.
Jesus sagt:

Mt 11,28 Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, so will ich euch Ruhe geben!

Da ist von keiner Bedingung die Rede: zu Jesus kann ich so kommen wie ich bin. Ich muss auch nicht in Vorleistung treten – Jesus hat das schon für mich getan.
Das finde ich sonst nirgends. Jetzt kann ich auch verstehen, was es heißt, wenn Jesus sagt:

Joh 14,6 Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater, denn durch mich!

Vielleicht fragen Sie sich, wo der Haken bei der Sache ist – schließlich, wo gibt es schon etwas umsonst? Sie vermuten richtig. Und: es sind gleich zwei „Haken“ die Sie schlucken müssen. Der eine heißt Glauben und der andere Vertrauen.

Haben Sie damit ein Problem? Nur keine Hektik. Entspannen Sie sich und genießen die schöne Aussicht. Dieser Gebirgssee erinnert mich an ein Zitat aus der Bibel:

Off 22,17 Und wer es hört, spreche: Komm! Und wer Durst hat, der komme! Und jeder, der möchte, nehme das Wasser des Lebens umsonst!

Das Wasser des Lebens… diese Quelle ist auf keiner Landkarte verzeichnet. Kein Brunnen, und sei er noch so tief, lässt sie emporsprudeln. Sie hat ihren Ursprung bei Gott, in Jesus Christus:

Off 22,1 Und er zeigte mir einen Strom von Wasser des Lebens, glänzend wie Kristall, der hervorging aus dem Thron Gottes und des Lammes…

Da haben wir ein Problem. An keiner Börse wird Gott gehandelt. Kein Kaufhaus bietet ihn an. Kein Jackpot ist mit ihm gefüllt. Nirgends wird er „unter der Hand“ gedealt. Er ist einfach nicht im Bereich unserer Verfügbarkeit!

Gott lässt sich in kein Schema pressen. Überrascht es Sie, dass er dennoch da ist? Er ist kein Objekt unserer Gier nach immer mehr Besitz, nicht einer, mit dem wir spekulieren können, kein „Opium für das Volk“, keine Option unter vielen anderen Optionen. Gott ist einzigartig. Und er hat einen Plan mit Ihnen. Einen einzigartigen Plan, weil jeder Mensch einzigartig ist. Weil Sie einzigartig sind!

Kennen Sie das Spiel „Heile Welt“? Es gibt einige Milliarden die es spielen. Gehören Sie dazu? Dann wissen Sie mit Sicherheit, dass die Nebenwirkungen dieses Spiels Blindheit und Taubheit sind. Denn ausgerechnet dort, wo für unser zerrüttetes, kaputtes Leben, für unsere von Ungerechtigkeit und Hass zerstörten Familien Heilung angeboten wird, da wollen wir nichts sehen und nichts hören. Doch deshalb ist Gott in Jesus Christus Mensch geworden. Er will hinein in unsere Probleme. Dafür ist er gestorben: für unsere Schuld. Und da wollen wir so tun, als wäre alles in Ordnung?

Als ich noch die Schulbank drückte, bekam ich eines Tages einen „blauen Brief“ – die Versetzung war gefährdet. In dem Brief waren alle meine schlechten schulischen Leistungen aufgeführt. Die Probleme konnten also konkret angegangen werden. Wenn Sie aufrichtig und ehrlich Vergebung und Frieden suchen, nehmen Sie Ihren „blauen Brief“ und bringen ihn vor Gott. Sagen Sie ihm was Sie bedrückt, bekennen Sie ihm alle Schuld und Sünde in Ihrem Leben. Bitten Sie ihn um Vergebung. Reden Sie mit ihm.